header image
Trinkwasserkraftwerke

Trinkwasserkraftwerke AmdenDie Schweiz als Alpenland besitzt unzählige Quellfassungen für Trinkwasser oder Bewässerung, die häufig grosse Gefälle zwischen der Fassung, dem Reservoir und dem Verteilnetz aufweisen. Der entstehende Druck ist für das Verteilnetz meist zu hoch und muss reduziert werden.

Bisher wurden dafür sehr häufig Druckreduzierventile oder Druckbrecherschächte eingesetzt. Mit dem Druck vernichten diese auch die potenzielle Energie des Wassers und wandeln sie in nutzlose Wärme um. Genausogut lässt sich die Energie aber mittels einer Turbineneinheit in Strom umwandeln.Viele Wasserversorgungen verfügen in Quellwasserleitungen und im Versorgungsnetz über Druckgefälle, die zur Stromproduktion genutzt werden können. Der Bau von Trinkwasserkraftwerken ermöglicht nicht nur die optimale Nutzung der vorhandenen Ressourcen, sondern ist auch deshalb interessant, weil dafür nur ein kleiner Mehraufwand nötig ist.

7044 TWKW-Grabserberg Anklick

Trinkwasserkraftwerke Grabserberg

Grabs, Kanton St.Gallen, Schweiz

7025 TWKW-Gurtberg Anklick

Trinkwasserkraftwerk Gurtberg

Wattwil, Kanton St. Gallen, Schweiz

7001-94 TWKW-Amden Anklick

Trinkwasserkraftwerke Amden

Amden, Kanton St.Gallen, Schweiz

7001-11 TWKW-Sattel Anklick

Trinkwasserkraftwerk Sattel

Sattel, Kanton Schwyz, Schweiz

7001-40 TWKW Casti-Wergenstein Anklick

Trinkwasserkraftwerk Casti-Wergenstein

Casti-Wergenstein, Kanton Graubünden, Schweiz

7012-11 TWKW-Medel Anklick

Trinkwasserkraftwerke Medel

Medel/Lucmagn, Kanton Graubünden, Schweiz